Kapitell

Volute

Schnecken- oder Spiralform in der antiken Architekturtradition vor allem an Kapitellen (Ionisches Kapitell). Ansonsten auch an Giebeln und Konsolen.

Würfelkapitell

Vor allem in ottonischer Zeit (10. Jh.) verwendete Kapitellform, entwickelt aus der Notwendigkeit von einer runden zu einer rechteckigen bzw. quadratischen Form über zu gehen. Das Kapitell besteht aus einer Halbkugel, die an vier Seiten gerade abgeschnitten ist. Damit ergibt sich die typische Schildform.